Zuvor das Menü denn es sind viele Kapitel.

1.) Die ethische Frage: Ist Gewalt zur Weltrettung zulässig?

2.) Die Gretchenfrage ( Greta Thunberg ist damit nicht gemeint)

3.) Fragen an alle die allein beim CO2-Anstieg den Klimawandel sehen. 

4.) Lassen wir vor unserer Weltklimarecherche einen prominenten Wetter- und Klimaexperten sprechen, Herrn Kachelmann.

5.) Eine interessante Recherche welche Wetterkapriolen es in Mitteleuropa in de letzten 1000 Jahren gegeben hat .

6.) Was sagt die NASA? Stehen wir vor einer kleinen Eiszeit?

7.) Fakten zum Weltall die die Vertreter der  CO2 Schuldideologie schmerzlich treffen könnten.

8.) Einschlägige Webseiten zum Klimawandel. Mit teilweise Antworten auf die Gretchenfragen.

9.) Weltklimarat.

10.) Was der Weltklimarat über sich sagt.

11.) Aus Italien  kommen  Klimaansichten die den deutschen widersprechen.

12.) Zur Glaubwürdigkeit der italienischen Forscher.

13.) Auch die Schweiz hat wie Deutschland CO2 Fieber und es gibt eine Ausnahme.

14.) Auch aus Finnland melden sich Forscher das das Klima nicht menschengemacht ist.

15.) Auch Österreich glaubt nicht alles. 

16.) Weitere Länder

17.) Systemmedien = Lügenpresse ??

18.) Alternativen zu YouTube und andere zensierbelastete soziale Medien.

19.) Wenn Wikipedia missbraucht wird.

20.) Auch Lügen können zu einer Weltbedrohung werden.

21.) Stellvertretend für zahlreiche Studien als Beispiel eine Quelle woher die Doktrin des CO2 Glaubens             kommt.

22.) Was die momentane Erderwärmung teilweise mitverursachen könnte. ( These, keine Behauptung)

23.) Macht am Ende nicht doch die Sonne das Klima? Meinungen statt Forschung.

24.) Klimamodelle vernachlässigen die Meere.

25.) Unser Sicht zu den Wärmestrahlen die auf CO2 Moleküle treffen.

26.) Lassen wir die Physik sprechen.

27.) Gibt es experimentelle Beweise für die Erderwärmung durch CO2?

28.) Wie Herr Prof. Harald Lesch sich selbst als Pseudowissenschaftler definiert.

29.) Der CO2 Hysterie folgen bereits Geschäftsmodelle:

30.) Der Meinungskampf auf YouTube.

31.) Zu den Petitionsplattformen.

 

 

1.) Die ethische Frage: Ist Gewalt zur Weltrettung zulässig?

Nehmen wir an, nein nein, das brauchen wir nicht annehmen, dem ist so: Die deutsche Regierung  ist zu 100 % überzeugt, dies auf Grund der heimischen Wissenschaft und der Leitmedien, dass einzig und allein der anthropogenen CO2 Zuwachs Schuld an der Klimaveränderung trägt.  So jedenfalls tönt es ob in den Tagesschauen, in den Fernsehtalks, in den systemtreuen Medien der Regierung und es gilt demnach die Welt zu retten.  Das politische Sprachrohr Herr Prof. Harald Lesch behauptet das 98 % des Klimawandels anthropogen sind, und die restlichen 2 % entfallen auf die Sonne. Nur, die Sonne kann man nicht, beeinflussen, den Rest aber schon, dies laut Politdoktrin.  Die Behauptung das 98 % des Klimawandels menschengemacht sind wird ab Minute 3:35 postuliert. Das Video vom 06.07.2016 nennt sich: Die Sonne - Mythen & Fakten (Teil 1) | Harald Lesch https://www.youtube.com/watch?v=fkyVcAxQy4o

Nehmen wir weiterhin an,  Italien ist gegenteilig überzeugt und genehmigt eine Industrie die unheimlich viel CO2  in die Luft bläst, was dann? Und wenn nun Deutschland glaubt, das auf Grund der Italiener der Planet Erde zu Grunde gehen wird, kann dann Deutschland einfach seine Bomber losschicken und den italienischen CO2 Schleuder vernichten und so die Welt retten? Man darf nicht vergessen, als die Franzosen und Engländer Lybien kaputt bombten, USA waren auch dabei, hätte Deutschland mit Sicherheit Frankreich und England davon abhalten können, gab aber stillschweigend seine Zustimmung und Empörung in den Medien und im öffentlichen und rechtlichen Fernsehen gab es nicht. Warum wohl. Warum gab es in der EU und in den Leitmedien keine Debatte ob Lybien vernichtet werden soll? Gerüchte waren im Internet zu finden, das der Krieg gegen Lybien  nur angezettelt wurde um Banken zu retten. Gaddafi hatte  kein Vertrauen in den Euro und wollte auf Anhieb sein ganzes Geld das er in Europa geparkt hatte abziehen und das hätte wohl die gesamte Bankenwelt in Schwierigkeit gebracht, inklusive die deutschen Banken. Weiterhin wollte Gaddafi eine neue Währung für Afrika einführen, gedeckt durch Gold, und das durfte als weitere harte goldgedecke  Weltwährung zum Dollar und Euro, die nicht von Gold gedeckt sind, natürlich nicht sein. Gerüchte sind so lange wahr bis nicht nachvollziehbar und plausibel gesagt wird was Sache ist. Das war bisher im Fall Lybien nicht der Fall. Es  stellt sich die Frage, wenn es legitim ist, Bomber zu schicken um Banken zu retten, dann muss es wohl um so mehr legitim sein Bomber zu schicken um die Welt zu retten. Und für dieses Vorhaben ist es wiederum legitim, weil für eine gute Sache, das Bomber jede Menge CO2 in die Luft blasen.

Was, wenn in Deutschland bei kommenden Wahlen plötzlich die  Altparteien abgewählt werden, einfach weil die Bürger von den CO2 Verhinderungsverboten und der Weltuntergangsstimmung genug haben? Was ist dann von den Klima-Talibans  zu erwarten?  Der Öko-Djihad ?  Den Fanatikern und Fundamentalisten werden alle Mittel, auch Gewalt, recht sein, denn es gilt ja die Welt zu retten. 

Nun eine Empfehlung an das öffentliche rechtliche Fernsehen und an einige führende Medien, wir sagen einige denn nicht alle spielen mit,  sich doch mit dem Schüren der CO2- Angst zurück zu halten und auch Personen zu Wort kommen lassen die die 100 % anthropogene Schuld in Frage stellen. Angezettelt ist bereits eine CO2- Kulturrevolution und sie ist bereits soweit gediehen, dass Gesetzesbrüche sogar als gut und notwendig gesehen werden. Ob Schwänzen der Schule, ob die Zerstörung der Felder von Bauern bei Protesten. NGOs wie Ende Gelände dürfen ungestraft tun und lassen was sie wollen, weil ja für einen guten Zweck der ja  dem Grundgesetz übergeordnet ist. Habeck träumt schon von einer Ökodiktatur möglich durch eine Überwachung nach chinesischem Muster, Stasi in der DDR war dagegen noch harmlos. 

Am 10.08.2019 titelte Focus-online:  Ende der Demokratie? Flirt mit Öko-Diktatur ist die dunkle Seite der Klimadebatte !!

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/jan-fleischhauers-schwarzer-kanal-diktatur-der-klimaretter-die-konsequenz-des-apokalyptischen-denkens-ist-das-ende-der-demokratie_id_11009993.html

Immerhin, es zeigt sich, das Ökodiktatur auch funktionieren kann.  Schanghai  hat dank seinem Überwachungs-Punktesystem oder auch Sozialkreditsystem genannt eine saubere Mülltrennung von der Deutschland und andere sogenannte zivilisierte Länder nur träumen können. Träumt Habeck also richtig? Alte Kader die mit Diktatur Erfahrung haben gibt es in Deutschland immer noch genug.

CO2-Steuer wird wohl irgendwie kommen, eventuell verdeckt weil ansonsten verfassungswidrig. Kommen nun Regierungen anderer Länder auf den Geschmack das man durch Schüren der CO2-Angst widerstandslos die Einnahmen erhöhen kann, die Bürger voll in Griff bekommt und lückenlos überwachen kann, dann könnte sich die Welt in zwei Lager spalten. In Ökodiktatur mit unfreien Bürgern und in Gegner einer Ökodiktatur. Das dürfte dann nicht bei verbalen Auseinandersetzungen halt machen und könnte in Gewalt ausarten, denn Gewalt ist ja legitim wenn es um die gute Sache, um die Rettung der Welt geht. Vorhergehende Kriege fingen ja auch ähnlich an, immer basieren auf Lügen, und das die Erderwärmung einzig und allein und zu 100 % durch die  anthropogene CO2 Zunahme erfolgt, ist wohl auch eine Lüge.  Denn die Natur wird wohl auch noch ein Wort mitreden dürfen.  Europa ist durch die Einwanderung von kulturfremden Menschen  bereits gespalten genug, es braucht nicht noch zusätzlich eine weitere Spaltung durch die CO2 Doktrin. 

Und es wird weiter geschürt, Schülerstreike reichen nicht mehr,  nun soll die Industrie lahm gelegt werden: https://de.globalclimatestrike.net

Was wird wohl die nächste Steigerungsstufe sein?  Verdi-Chef Frank Bsirske will die zwei Millionen Mitglieder der Gewerkschaft dazu aufrufen, sich am Klimastreik der Bewegung "Fridays for Future" zu beteiligen. Sind das die zukünftigen Klimasoldaten?

Wir entnehmen einen Bericht aus Welt.de: 

In einem Klima-Camp im Elsass lassen sich derzeit rund tausend Teilnehmer angesichts der Besorgnis erregenden Erderwärmung zu kämpferischen Umweltschützern ausbilden. Organisiert wird das zwölftägige Klima-Camp von den Bürgerbewegungen Alternatiba und ANV-COP21 sowie von der Umweltschutzorganisation Les Amis de la Terre. Unsere Frage dazu: Wer bezahlt das alles?

Weiterhin aus der Welt gekürzt durch eigene Worte widergegeben: 

In  Großbritannien gibt es bereits die Bewegung Extinction Rebellion, sie ist extrem radikal und verweigert jegliches Gespräch. Ihr Symbol ist ein schwarzer Kreis und im Inneren eine Sanduhr. Zum Beispiel trägt die Schiffskapitänin Rackete dieses Symbol offen zur Schau.

Greta Thunberg will das die gesamte Erwachsenenwelt in Panik gerät. Panik ist aber sicher kein Ratgeber für vernünftige Entscheidungen und kann zuerst in Hass und dann in Gewalt ausarten.

Zurück zu unsere Empfehlung an das Öffentlich Rechtliche.  In den Talksendungen werden nur mehr Gäste geladen die voll die politische Linie der Grünen vertreten und in den Tagesschauen gilt nur mehr das allein die Menschheit für das Klima verantwortlich ist,   natürliche Schwankungen werden ausgeblendet. Dies gilt auch für die Dokumentarsendungen wie zum Beispiel die Sendungen TerraX, moderiert von Herrn Prof. Harald Lesch. Außerdem ist Herr Lesch  auf YouTube sehr aktiv, immer mit gleicher apokalyptischer Botschaft. Ganz nach  Greta, wir sollen in Panik geraten mit allen seinen unkontrollierbaren Folgen.  Götter bekommen Inflation: Neben Jesus und Allah kommt nun gendergaga gerecht  heilig Greta als Frau dazu.

Eines seiner vieles  Videos mit den Titel: Klimawandel stoppen: Das passiert, wenn wir es nicht schaffen | Quarks

https://www.youtube.com/watch?v=FoMzyF_B7Bg 

Wir fügen hinzu: Wir werden es nicht schaffen, denn Deutschland ist noch lange nicht die Welt und Deutschland trägt neben CO2 eine weitere Schuld, davon wird nie gesprochen: Nie ein Hinweis das Deutschland die Welt mit Kunststoffmaschinen überschwemmt. Maschinen mit denen das Plastik gepresst wird das am Ende im Meer  und bis zum Nordpol al Mikroplastik gelangt. Und aus Deutschland kommt auch ein großer Teil von Chemikalien die die gesamte Umwelt vergiften. Und nicht zu vergessen ist Deutschland führend in der Herstellung von Motorsägen mit denen die Tropenwälder abgeholzt werden.

Für den weltweiten Anstieg der Mikroplastik trägt Deutschland wesentlich mehr bei  als am Anstieg des CO2.

Nachdem wir unter den Suchbegriff Weltbedrohungen nicht zu übersehen sind, fühlen wir uns verpflichtet und in der Verantwortung  für Wahrheit zu sorgen. Gerne gesehen, wenn uns jemand durch Ratschläge zur Seite steht. Auch als Gastautor und nicht nur bezüglich Klima sondern generell zu allen Weltbedrohungen.

Durch eine Umfangreiche Recherche  kommen wir zum Schluss, das der CO2  Glaubenssatz, der besagt, das allein CO2 Schuld an der Erderwärmung trägt, fehlerhaft ist. Unsere Recherche die wir in Folge widergeben dient nicht der Provokation sondern soll zu einem aufbauenden Gedankenaustausch beitragen. Laden deshalb die CO2 Glaubensgemeinschaft ein uns zu korrigieren wenn wo was Falsches sich eingeschlichen hat.

2.) Die Gretchenfrage ( Greta Thunberg ist damit nicht gemeint)

Bevor wir auf unsere Recherche zum Klimawandel eingehen, drei Fragen die von klein Gretchen stammen könnten:

Zur 1. Frage:

 Gretchen fragt, nachdem sie eine Sprudelflasche geöffnet hat die lange der Sonne ausgesetzt war:  Wird zuerst die Erde warum und dann kommt allmählich das CO2 aus den Meeren in die Atmosphäre und das verzögert um einige 100 Jahre auf Grund der Wassermenge oder kommt zuerst  das anthropogene CO2 in die Luft und die Meere erwärmen sich allmählich und dazu natürlich auch die Landmassen.

Zur 2. Frage:

Klein Gretchen hat im Erdkundeunterricht erfahren, das einzig und allein die Menschheit durch den CO2 Ausstoß an der Erderwärmung Schuld ist. Und weil Gretchen gerne Doku-Sendungen auf KIKA, im ZDF und ARD schaut, findet sie bestätigt das allein der anthropogene Anstieg von CO2, Mengenmäßig um die 0,00 und etwas %, genau kann sich Gretchen nicht erinnern, für die Erderwärmung schuldig ist. Wenn dies nun die Schule sagt und das Öffentliche Rechtliche bestätigt, dann wird es wohl stimmen. Und damit nicht genug, um nicht als Außenseiter gemobbt zu werden schwänzt sie, wenn auch unwillig an den Freitagen die Schule. Unwillig, denn lieber  hätte Gretchen zu Hause Gendergaga zum Trotz statt mit der Eisenbahn mit der Krippe ihrer Puppe gespielt, die ihr Opa   aus Holz gebastelt hat. Einem Spielzeug aus einem ganz besonderen Holz, einer Rarität. Das Holz stammt nämlich aus einem Baumstamm den der Opa bei einer Wanderung gefunden hat wo vor einigen Jahren noch Gletscher waren. ( Anmerkung: Das die Vegetation vor einigen 1.000 Jahren wesentlich höher stand als heute bestätigen Glaziologen und der Extrembergsteiger Kammerlander.)

Nun fragt sich Gretchen: Wenn einzig und allein die Menschheit für die Erderwärmung verantwortlich sein soll, und es vor einigen 1.000 Jahren wärmer war als heute,  dann muss es doch versunkene Hochkulturen gegeben haben die wesentlich mehr CO2 in die Luft geblasen haben als heute. Es wäre wohl Aufgabe der Archäologie diese Hochkulturen zu suchen.

Und dann denkt Gretchen: Es ist doch wunderbar wenn man mit den CO2 Ausstoß das Klima regeln kann just so wie mit dem Temperaturregler im Kinderzimmer. Also CO2 reduzieren wenn die Erde wärmer wird, und sollte eine Eiszeit anstehen, dann CO2 aus allen Rohren in die Luft blasen. Und wie Gretchen aus den Fernsehsendungen erfahren hat soll es heute schon möglich sein, die Erderwärmung innerhalb 1,5 Grad C zu regeln. Vor einigen Jahren da waren es noch 2 Grad C, aber die Technik macht ja Fortschritte, und wenn sie so weiter macht, dann kommt noch eine Kommastelle dazu. Gretchen ist nun glücklich in einer Zeit zu leben wo diese Klimaregelung möglich ist, egal was die Sonne uns schickt, egal wie die Meere sich verhalten, egal welchen Energiegürtel die Erde durchfliegt.

Zur 3 Frage:

Gretchen hat weiterhin aus den Dou-Sendungen erfahren, das Methan ein  20 bis 30 mal schädlicheres Klimagas ist. Und auch dass das Methan wegen der Erderwärmung hochkommt. Die Logik von Gretchen: Wäre es nicht sinnvoll weiterhin mit gasbetriebenen Kolbenmotoren statt mit E-Autos zu fahren  und so das wesentlich schädlichere Methanaus   in CO2 zu verwandeln? Man hat zwar mehr CO2, aber dafür weniger vom wesentlich schädlicheren Methan. Gretchen versteht nun nicht warum dies die Politik nicht versteht, es wäre doch so logisch.

Sinn der Geschichte mit Klein-Gretchen:

Gerne nehmen wir Anregungen und Richtigstellungen zu unserer Klimaansicht an. Wenn aber jemand weiterhin nach Lektüre unserer Seiten darauf beharrt, das einzig und allein der Klimawandel anthropogen ist, dann sollen gefälligst die Fragen von Gretchen beantwortet werden.  Um Neutralität zu bewahren laden wir gerne alle uns zugeschickten Argumente und Gegenargumente auf unseren Seiten hoch und machen sie leicht zugänglich. Wer beantwortet nun Gretchens  Fragen?

3.) Fragen an alle die allein beim CO2-Anstieg den Klimawandel sehen.

Wie aus den folgenden Kapiteln ersichtlich haben wir eine sehr Umfangreiche Recherche im Internet  über die Unschuld oder Schuld des CO2 für den Klimawandel gemacht.

Wir gehen davon aus das wer sich im Soge der heiligen Greta für die CO2 Reduktion einsetzt sich mit diesem Gas gut auskennt und sagen kann wie groß der Anteil des anthropogenen  zum natürlichen Klimawandel ist. Es wird doch nicht so sein das man auf der Straße mitmarschiert und vom Zusammenhang der  Klimageschehnisse keine Ahnung hat.

Gerne würden wir von den Gretajüngern erfahren warum man in Schweden und in Mitteleuropa einer PR-Agentur, die, um Kasse zu machen, ein 16 Jahre altes Mädchen missbraucht, mehr glaubt als der NASA die dank umfangreicher Satellitenbeobachtungen des Weltraums und unserer Erde davon ausgeht, das alsbald eine kleine Eiszeit ansteht, eventuell schon kommendes Jahr.

Berücksichtigt man nun was die NASA für die Zukunft für möglich hält, also keine Behauptung, dann wäre es doch sinnvoll um einer kleinen Eiszeit entgegen zu wirken, möglichst viel CO2 in die Luft zu blasen. Natürlich vorausgesetzt man kann das Klima mittels CO2 regeln just wie mit einem Thermostaten die Zimmertemperatur, Immerhin behaupteten das dies möglich ist unisono deutsche Systemwissenschaftler, die Systemmedien und die Politik. 

Nimmt man nun die NASA ernst, dann ist doch die CO2 Einsparung eine Zerstörung unserer Lebensgrundlage. Also weniger CO2 in der Atmosphäre und es wird in absehbarer Zukunft noch kälter als uns lieb ist und die Natur es eigentlich vorgesehen hat. Man muss ja auch bedenken das die Natur verzögert reagiert, berücksichtigt man die CO2 Aufnahme der Meere, dann reagiert die Natur erst nach hunderten von Jahren. Also das man durch Regulierung des CO2 Ausstoßes kurzfristig das Klima nach Belieben innerhalb weniger Jahrzehnte nach Belieben modellieren kann dürfte wohl eine Illusion sein und bleiben.

Also nochmals unsere Frage: Warum sagt der Greta-Kult die Wahrheit und die NASA lügt?

4.) Lassen wir vor unserer Weltklimarecherche einen prominenten Wetter- und Klimaexperten sprechen, Herrn Kachelmann.

Kachelmann über Dürre-Warnungen der Medien: “Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind falsch oder erfunden”

https://meedia.de/2019/04/26/kachelmann-ueber-duerre-warnungen-der-medien-ueber-90-prozent-aller-geschichten-zu-wetter-und-klima-sind-falsch-oder-erfunden/?fbclid=IwAR0d85jnKpczerZ3XOJj21tMfLf4fh0pFfnKA6kJlDirOxSUDO2AJZMxqvk

Allerdings im  Interview nennt Herr Kachelmann nicht die Klimaskeptiker, sondern die Leitmedien inklusive Tagesschau. Und Kachelmann muss es wissen, kommt selbst aus entsprechendem Milieu.

Dazu passt auch dieses Video:

Tricksen, Täuschen, Fabulieren - Der Klimaschwindel:https://www.youtube.com/watch?v=ZYXrGlYAZOg

Und so außergewöhnlich sind die momentanen Sommer nicht. Am 23 Juli hatte es in Jena 39,9 Grad C und laut Bild gab es Freitag am 8 August 1975 an Orten in Deutschland 40 Grad C. Also so außergewöhnlich sind die momentanen Sommer nicht.

Um neutral zu bleiben, Herrn Kachelmann wird auch kritisiert: https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/hitze-braende-kachelmann/

5.) Eine interessante Recherche welche Wetterkapriolen es in Mitteleuropa in de letzten 1000 Jahren gegeben hat .

Die deutsche Politik, gestützt durch die ihr nahestehenden Wissenschaftler, werden nicht müde den Bürgern bei jedem Wirbelsturm, bei jeder Trockenheit, bei jeder Überschwemmung  Angst und Schrecken ein zu jagen und die Schuld liegt natürlich, der heiligen Greta gerecht, am CO2, und weil CO2 so schlimm ist, muss man es steuern und zusätzlich besteuern. Wir sagen hingegen das wir in einer sehr glücklichen Zeit leben denn während der letzten 1000 Jahre hat das Klima, unterbrochen durch Pausen, ganz anders gewütet. Und wir leben zur Zeit in einer Pause.

Aber auch innerhalb der letzten 100 Jahre gab es örtlich begrenzt Wetterextreme. zum Beispiel gab es in Bozen, der Landeshauptstatt von Südtirol im Jahr 1932 eine Temperatur von 45 Grad C.  

Info in  folgendem Video, es trägt  den Titel: Gastbeitrag #002: Extremwetter in den Alpen: Wenn das Wetter verrücktspielt! https://www.youtube.com/watch?v=RG-LE-82Z9o

Wenn Sie unter dem Video das "mehr ansehen " anklicken dann folgt eine sehr umfangreiche Quellenangabe.

Textliche Widergabe in Kurzfassung: Das Video befasst sich mit 6 Wetterextremen der letzten 1.000 Jahre in Mitteleuropa:

!. der Jahrtauensendschneefall: Jahr 1816/17 aus einer Chronikaufzeichnung aus dem Pillerseetal: Es hat 8 Wochen vom 30.April bis zum 1.Mai ohne Unterbrechung geschneit. Entsprechend war auch die Schneehöhe und der Hunger. Dies als Folge des Vulkanausbruches des Tambora in Indonesien1.815. Aber, auch ohne Vulkanausbruch gab es 2019 die höchste Schneehöhe seit 110 Jahren. Aber weit entfernt von den Schneehöhen 2017.

2. Das Jahr ohne Sommer: 1.816 ist in Europa der Sommer ausgefallen. Aber Jahre ohne Sommer gab es 1.258; 1.529; 1.628. Der   kälteste Sommer war 1.816 wegen des Tambora Ausbruches. Auswurfmasse war in etwa 160 km3. Selbst im Hochsommer gabe es in Nordamerika und Europa Nachfroste und Schneefälle. Folge waren extreme Hungernöte.

3. Die Jahrtausendflut: 1.342 kam die sogenannte Magdalenenflut am 22. Juli. Allein in Deutschland. Innerhalb einer Woche gingen 13 Milliarden Tonnen Boden verloren. in Kölln konnte man mit Kähnen durch die Stadt fahren. Schuld war einfach eine besondere Wetterlage (und wir fügen hinzu: Sicherlich nicht CO2) Folgen waren wiederum Hungersnöte. Ab Minute 11:47 werden Bilder gezeigt mit Hochwassermarkierung einige 100 Jahre ab 1.342 zurück . Allesamt weite höher als in den letzten 100 Jahren!!! 

4. Jahtausendsommer: 1540, ein Jahr wo es 11 Monate nicht geregnet hat. Rhein, Elbe und Senn konnten trockenen Fußes durchwatet werden. Was, wenn heute die Atomkraftwerke bei gleicher Wassernot nicht mehr gekühlt werden können? Hungersnot war die Folge. Wälder und Städte gingen in  Flammen auf. Allerdings, der Wein hatte eine außergewöhnliche Qualität. In Lindau am Bodensee gab es zwei Kirschernten. e Sommerhitze hielt an der folgende Winter fiel aus. In Matrei am Brenner gab es im Jänner eine Kirschblühte.

5. Jahrtausendwinter: 1.708/09 Es war  gegen Ende der kleine Eiszeit von 1.645 bis 1.715. In Berlin hat man am 10 Jänner 1.709 minus 30 Grad gemessen. Themse, Seine, Elbe, Donau und Rhein waren mit den Pferdewagen passierbar. Im Sommer dann fiel die Ernte aus und es gab wieder großen Hunger. 1.708/09 war die Lagune in Venedig zugefroren und das nicht nur durch eine Eisschicht sondern bis auf den Grund und bis Anfang April. Allerdings, zugefroren war die Lagune innerhalb der letzten 1.000 Jahre c.a. 20 x. Aber nur als Oberflächeneis. Zuletzt im Winter 1.928/29.  Zum Vergleich, der Bodensee war 33x zur Gänze zugefroren. 1.708/09 war auch der Gardasee komplett zugefroren.

6. Wenn das Wetter verrückt spielt. Dazu Beispiele von Wetterkapriolen: 1.302 sind in Elsas am 09 September die Rebstöcke erfroren und am 12 Dezember 1.788 der Inn in Innsbruck zufror. !.785 sind im April in Tirol in Achental die Vögel erfroren von den Bäumen gefallen. 1.540 konnte man zu Fuß zur Bodenseeinsel in Lindau erreichen, es gab 11 Monate keinen Regen. Rhein und Bodensee konnte man zu Fuß durchwandern. Ähnliche Verhältnisse gab es auch 1.130 und 1.135. In Pfons in Tirol konnte man bereits im Mai das Getreide ernten. Dann wurde nochmals ausgesät und man konnte am 08.September ein zweites Mal ernten, immer im Jahr 1.540. Im Winter 1.178/79. Andere Wetterkapriole wenn in Strassburg am Rhein im Jänner die Baume blühen. So geschehen im Winter 1.178/79. Dann wenn der Winter in Schaffhausen der Winter komplett ausfällt und die Menschen 1.540 zu Weihnachten im Rhrein baden können und in Matrei am Brenner in Jänner die Kirschen blühen. Matrei liegt über 1.000 m Höhe. So gibt es zahllose Chronikberichte wo die Winter zur Gänze ohne Schnee waren. Und so gibt es genug Berichte wo Kinder das Gras von den Feldern essen. Passiert zum Beispiel 1.541;1.692; 1.816 und so weiter. In Tirol hat es im Sommer 1.816  19 Mal geschneit. Wenn im Mainzer Dom das Wasser bis zum Mannesgürtel steht so geschehen bei der Jahrtausendflut 1.342. Wenn 1.789 der Inn Rattenberg in Tirol bis zum 1.Stock unter Wasser setzt. Wenn der Schnee im Tiroler Pillertal Ende April 1.817 knapp drei Meter hoch liegt. Wenn in Baad 1.855 (1.244 Höhe) im Kleinwalsertal am 21 Juni 3m Schnee liegen. Da war der Vulkanausbruch schon lange vorbei. Am 21 Juni 1.855  lag in Baad noch jede Menge Schnee. Extreme Kälte gab es im Winter 1.708/9 und 1.864/65 und 1.788/89 und noch viele mehrere Winter, es war die kleine Eiszeit. Wir dürfen uns also ja nicht zurücksehene in das vorindustrielles Zeitalter, denn dann würden wir uns eine dramatische Zeit wünschen. Es war die Zeit wo die Tiere im Stall und Familien im Bett erfroren.

Ein weiteres gut gemachte Video zu den letzten 1.000 Jahren und ein Beleg das es einen sehr schnellen Temperaturanstieg schon geben hat und nicht erst in der industriellen Neuzeit.

 

Hockeystick und menschgemachte Erderwärmung? – Temperatur-Rekonstruktionen der letzten 1000 Jahre

 

www.youtube.com/watch

 

 

 


 

6.) Was sagt die NASA? Stehen wir vor einer kleinen Eiszeit?

Die NASA stellt umfangreiches Datenmaterial  zum Weltklima  zur Verfügung und  welche Glaubensätze gerade bewiesen werden sollen, es finden sich immer Tabellen die grade das belegen was wunderbar in die eigene Doktrin passt. So beruft sich das Portal der Gretabewegung gerne auf die NASA.

Link zum Portal mit den Fridays for Future Klimafakten durch NASA Forschungsberichte untermauert :

 https://www.scientists4future.org/stellungnahme/fakten/

https://www.oekom.de/fileadmin/zeitschriften/gaia_leseproben/GAIA_2019_02_079_087_SCIENTISTFORFUTURE.pdf

All zu oft schreibt man nach unserer Ansicht von Fakten und nochmals Fakten. Hat man es wirklich notwendig immer zu betonen das man Fakten bringt?

Aber bei NASA wird man auch gegenteilig fündig und das wie.

Zum NASA Bericht: https://www.spaceweatherarchive.com/2018/

Eine weitere Studie zum den gravierenden Klimaschwankungen der letzten 2.000 Jahre  es geht um eine amerikanisch-britischen Studie: https://www.researchgate.net/publicat.

Beide Studien werden in folgendem Video als Audioinformation genannt, Video nennt sich: 

 

Klimajünger hüpften deutsche Industrie in die Rezession. Erde kühlt ab. Gold.

 

https://www.youtube.com/watch?v=B9NuGfXP9wo

Ein weiters deutsches Video auf YouTube geht auf die NASA-Studie ein und nehmen   Sie sich bitte Zeit das ganze Video an zu sehen, es dauert nur 10 min.

Video trägt den Titel: NASA warnt vor Mini-Eiszeit: Ein Blick in die Geschichte entlarvt die „Klima-Lüge“ | ET im Fokus 

https://www.youtube.com/watch?v=GG7Cidc3mFc

Oder auch als Text: https://www.epochtimes.de/wissen/mystery/nasa-warnt-vor-mini-eiszeit-ein-blick-in-die-geschichte-entlarvt-die-klima-luege-a2938526.html

Und weiter sehr umfangreich beschrieben unter: https://www.unserplanet.net/nasa-warnt-viel-weniger-sonnenflecken-die-erde-geht-auf-die-nachste-mini-eiszeit-zu-in-2020/

Zeittakt von Eiszeiten: Was steht uns bevor?

https://www.youtube.com/watch?v=M3B4hpM6v5Q

Erstaunlich was sich MDR-Wissen gegen die neue Greta-Weltuntergangsreligion leistet. Eine neue Eiszeit ist überfällig.

Das Video trägt den Titel: Was wäre, wenn eine neue Eiszeit kommt?

https://www.youtube.com/watch?v=LSNt6ilvSwM

Nun ein politisch korrektes Video der Welt Netzreporterin- Antje Lorenz, trägt den Titel:

„Erschreckende NASA-Animation: So schnell verschwindet das Eis der Arktis“

 Es sollte wohl suggeriert werden, wie schlimm die Menschheit das Klima verändert.. Also verstecke Hofberichterstattung um richtig Angst zu schüren. Das Video: https://www.youtube.com/watch?v=t4fSN_xIgRM

Wie macht man solche Videos? Ganz einfach: Man beginnt im Winter und endet im Spätsommer.

Laut NASA aber blieb die Fläche der Eisdecke der letzten 20 Jahre im Durchschnitt zwischen Sommer und Winter konstant. In der Antarktis wurde sie sogar höher, dies dank der Höhenmessung durch Satelliten.

Nun das politisch unkorrekte Video mit der Wahrheit. Ab Minute 19 die Grafik das die Eisdecke nicht geschwunden ist. Video hat den Titel :Temperaturen in Deutschland - Eis an den Polen - Was macht das Klima?  https://www.youtube.com/watch?v=_Xn0E9h-w6w

7.) Fakten zum Weltall die die Vertreter der CO2 Schuldideologie schmerzlich treffen könnten.

Seit einigen Jahrzehnten geistert der Begriff "Klimawandel" durch die Medien und die politische Landschaft. Die Mär des CO2-getriebenen Klimawandels wird mittlerweile auch immer mehr von "Mainstream-Wissenschaftlern" skeptisch betrachtet. Unstrittig ist hingegen, dass wir auf unserem Planeten durchaus eine Änderung des Klimas registrieren. Welche Ursachen hierfür könnten dafür auch in Betracht kommen? Seit einigen Jahren wird von der NASA und anderen wissenschaftlichen Organisationen auch immer wieder über Klimaveränderungen berichtet. Messdaten von Sonden zeigen teils erhebliche Temperaturanstiege auf anderen Planeten und Monden unseres Sonnensystems. Könnte die Erderwärmung einem viel größerem Einfluss unterliegen, welche sich auf unser gesamtes Sonnensystem erstreckt? Axel Klitzke geht in seinem Vortrag dieser Frage nach. 

.Ein Video eines Vortrages,  trägt den Titel: Klimawandel im Sonnensystem - Axel Klitzke

https://www.youtube.com/watch?v=fwMvboBoW4E&t=9s

Und ein weiteres Video, trägt den Titel:

Der CO2-Schwindel (4): Auch auf dem Mars schmolzen die Polkappen in den letzten 14 Jahren | im Fokus

https://www.youtube.com/watch?v=SvunwNGV3SI

Und noch ein Video, trägt den Titel: Widerlegung des menschgemachten Klimawandels an Hand von Planeten und Monden

https://www.youtube.com/watch?v=lyQgyWqlxA8

8.) Einschlägige Webseiten zum Klimawandel. Mit teilweise Antworten auf die Gretchenfragen.

Es dürfte wohl kein Land auf der Welt sich so intensiv für Klima-Engineering  stark machen wie Deutschland. Keine Kosten sind zu hoch.  Weil Windkraftanlagen eine Menge Geld kosten und nicht das bringen was versprochen wird hat Deutschland weltweit den teuersten Strom, Tendenz steigend. Nun, mit dem Vorhaben das Klima durch Regulierung des CO2 Ausstoßes auf ein Sollniveau ein zu frieren kann man wohl auch als Klima-Engineering bezeichnen.

Neben den Mainstream Medien bis zu den Öffentlichen Rechtlichen gibt es im Internet reichliche Informationsquellen zum Klimawandel. Was  Wikipedia bietet davon sprechen wir weiter unten.

Und wie kann es nun anders sein? Es sind zwei Lager. Wir wollen aber fair und neutral sein und lassen, bevor wir mit  unserer Analyse  zur CO2 Schuld beginnen, den CO2 Schuldgläubigen den Vortritt, dies durch eine Auswahl, denn wer mehr ähnliche Portale finden will, kann sie leicht selbst finden.

Ein Portal das gleich auf Fragen der sogenannten Klimaskeptiker eine Antwort gibt : 

www.pik-potsdam.de/~stefan/alvensleben_kommentar.html

http://www.klimaretter.info

  www.klimareporter.de  

https://www.verein-klimawissen.de

http://www.umweltinstitut.org

 https://www.ende-gelaende.org/de/

https://www.scientists4future.org/infomaterial/mit-klimawandel-leugnern-umgehen/

https://www.scinexx.de/news/geowissen/co2-ausstoss-steigt-ungebremst/

correctiv.org/aktuelles/klimawandel/2019/07/15/an-vorderster-wetterfront

https://www.quarks.de/umwelt/klimawandel/so-eine-grosse-wirkung-hat-so-wenig-co2/

Sehr informativ auf genanntem Quarks- Portal sind die  Kommentare.

Genannte scientists4future  nennt Klimafakten wir kommentieren.

Allerdings, wenn Sie nach physikalischen Erklärungen der CO2 Schuld  und nach Antworten auf die Fragen die vorhin Klein-Gretchen gestellt hat suchen, werden Sie nicht fündig.

Nun einige politisch unkorrekte Portale willkürlich ausgewählt:

https://www.eike-klima-energie.eu

 https://www.raum-und-zeit.com/oekologie/co2-bluff/

https://www.unserplanet.net

https://www.chris-frey-welt.de

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20192/klimawandel-und-kein-ende-auch-nicht-die-verlogenheit-der-weltretter/

http://geoarchitektur.blogspot.com/p/fragen-und-antworten-zu-co2.html

https://www.pro-de.tv/blog/klimakatastrophe-klimafluechtlinge-klimakrieg/

https://www.epochtimes.de/politik/welt/kap16-pseudoreligion-umweltbewusstsein-der-kommunismus-hinter-dem-umweltschutz-teil-1-teufel-welt-regiert-a2864799.html

https://www.epochtimes.de/politik/welt/kap-16-oeko-bio-umweltschutz-pseudoreligion-umweltbewusstsein-gruen-ist-das-neue-rot-2-wie-der-teufel-die-welt-regiert-beherrscht-a2867811.html

Der größte Teil des CO2-Anstiegs ist vom Menschen überhaupt nicht steuerbar | ET im Fokus

https://www.youtube.com/watch?v=kJpzPwp7ZdA

 Das Schweizer Wochenmagazin hatte am 10.07.2019 ein Beiheft zum Klimawandel, kann man für 8 CHF haben. Eine Zusammenfassung des Inhaltes hat: https://www.eike-klima-energie.eu/2019/07/28/weltwoche-intern-klimawandel-fuer-die-schule/

Ein weiteres Schweizer Magazin: https://www.expresszeitung.com/wirtschaft-wissenschaft/warum-der-menschgemachte-klimawandel-ein-schwindel-ist

http://www.science-skeptical.de/klimawandel/stefan-rahmstorf-eiskalt-beim-manipulieren-von-temperaturgrafen-erwischt/0017231/

Die wohl größte Recherche zum Klimawandel: 

https://www.oliverjanich.de/klimabetrug-alle-wissenschaftlichen-quellen-auf-einen-blick

 Nun weiter zu unserer Recherche zum Klimawandel.

9.) Weltklimarat.IPCC

Der Weltklimarat https://www.de-ipcc.de/235.php  ist eine rein politische Organisation und betreibt selbst keine Forschung. Rat holt er sich von wem auch immer. Kopie aus  genannten Seiten: 

Expertinnen und Experten sind eingeladen, sich an der Fachbegutachtung des ersten Entwurfs des IPCC-Sonderberichts "Klimawandel und Land" (SRCCL) zu beteiligen. Wenn Sie sich an der Begutachtung beteiligen möchten, registrieren Sie sich bitte online bis zum 29. Juli 2018. Weitere Informationen zum Begutachtungsverfahren finden Sie hier. 

Und wenn sich Politikvasallen einschleichen?

 Das man die Erdtemperatur, nachdem sie sich seit der Industrialisierung um 1,5 Grad erhöht hat, nun festnageln kann glauben wir dem IPCC nicht. Abgesehen davon das wir vor über 150 Jahren eine kleine Eiszeit hatten und eine Erholung aus der Eiszeit wohl natürlich sein könnte. Und vor 150 Jahren gab es weltweit nur wenige Messstationen, in Deutschland nur eine und so kann man schon nicht sagen das auf Grund von Messdaten sich die Temperatur seit dem industriellen Zeitalter um 1,5 Grad C erhöht hat. Das als Wissenschaft und Fakt zu verkaufen ist Humbug.

Die wohl gröbste Nachlässigkeit des IPCC ist das die Sonne als Konstante angesehen wird und so auch das Meer.

IPCC nennt zurecht das die Welt durch die moderne Zivilisation weit überbelastet ist. Diese Meinung teilen wir voll und fügen hinzu was IPCC aus politischer Korrektheit nicht sagen darf: Die Welt ist überbevölkert und das extrem.

Ein Beispielvideo wie Politik mit dem IPCC verwickelt ist:

Tagesdosis 9.8.2019 - Geschäftsmodell Klima

https://www.youtube.com/watch?v=TazXOjthMkc

Weiters Video : 2-Grad-Ziel ist ein POLITISCHES, KEIN wissenschaftliches Ziel (O-Ton-Nachweise)

 

https://www.youtube.com/watch?v=Hx7HrwLvO6c

 


 

 

 

10.) Was der Weltklimarat über sich sagt.

In der Klimaforschung und -modellierung sollten wir erkennen, dass es sich um ein gekoppeltes nichtlineares chaotisches System handelt. Deshalb sind längerfristige Vorhersagen über die Klimaentwicklung nicht möglich.“ (IPCC, Third Assessment Report, 2001, Section 14.2.2.2, S.774.)

11.) Aus Italien kommen Klimaansichten die den deutschen widersprechen.

Die Wende in der   politisch korrekten Klimahysterie. 

Es geschah am 19.06.2019. Gleich 83 hochrangige italienische  Wissenschaftler teils mit Professorentitel und alle aus dem Fachgebiet das mit Klima zu tun hat unterzeichnen eine Petition an den Präsidenten der Republik, an den Präsidenten des Senats, an den Präsidenten der Abgeordnetenkammer und an den Präsidenten des Rats mit den Inhalt, das wohl dem Umweltschutz höchste Priorität gegeben werden muss, aber die Menschheit nicht für die Klimaveränderungen verantwortlich ist.

Die italienische Fassung der Petition : http://www.opinione.it/cultura/2019/06/19/redazione_riscaldamento-globale-antropico-clima-inquinamento-uberto-crescenti-antonino-zichichi/?altTemplate=Stampa&fbclid=IwAR1YAoqulAKKXJTY-uzRfSEaX-G6NRpVOckp3nVE7iiTAgOQu8DMHGUxRnE

Übersetzung der Petition findet sich auf dem Portal : https://www.eike-klima-energie.eu/2019/07/06/90-italienische-wissenschaftler-unterzeichnen-petition-gegen-klimaalarm/

Wer ist nun EIKE? EIKE ist die Abkürzung von Europäisches Institut für Klima & Energie. Kurz gesagt ein Seniorenclub von Professoren und Wissenschaftlern die nach Ihrer Pensionierung dem Leben noch einen Sinn geben wollen, und , weil finanziell abgesichert für Wahrheit sorgen. EIKE vertretet schon seit je die Unschuld der Menschheit an die Klimaveränderungen. Weil aber nun die AFD-Partei  EIKE nahe steht, ist EIKE ganz böse, und  es kann deshalb niemals stimmen was EIKE sagt.

12.) Zur Glaubwürdigkeit der italienischen Forscher.

Ein Video das die Glaubwürdigkeit aus Italien überprüft: Faktencheck! Ist die CO2 Sensations-Petition echt? 

https://www.youtube.com/watch?v=AOhLNqoPCjo

13.) Auch die Schweiz hat wie Deutschland CO2 Fieber und es gibt eine Ausnahme.

Und natürlich springt die gesamte schweizer Medienwelt auf den CO2 - Zug auf. Eine Ausnahme ist das Wochenmagazin die Weltwoche. Selbst Herr Roger Köppel, Chefredakteur des Blattes  hat niemals geglaubt, das man das Klima ganz einfach mittels CO2-Ausstoß regeln kann, gerade so wie wir mit Thermostaten die Zimmertemperatur regeln. So hat die Weltwoche auf Grund umfangreicher Recherche  am 10 Juli ein Sonderheft beigelegt, sehr umfangreich mit insgesamt 36 Seiten. Das Heft nennt sich Klimawandel für die Schule und zeigt, man kann es wohl erahnen, Greta Thunberg auf dem ersten Deckplatt. Auch dieses Sonderheft kommt zum Schluss, das die Laune der Natur das Klima bestimmt, und nicht die Menschheit. 

Die Frage ist nun, warum macht sich kein CO2 Klimaideologe an die Arbeit um die Recherchen der Weltwoche zu widerlegen. Wo ist Herr Lesch?

14.) Auch aus Finnland melden sich Forscher das das Klima nicht menschengemacht ist.

Gleich zum Medienbericht:

https://kopp-report.de/schock-fuer-aktivisten-wissenschaftler-finden-heraus-dass-ein-klimawandel-vom-mensch-nicht-verursacht-werden-kann/

Bisher habe wir nur über drei Länder aus der EU gesprochen. Wie der Klimawandel in den weiteren EU-Ländern gesehen wird können wir nicht sagen.

Trump hat sich einen ganzen Stab von Beratern und ihn lässt zurecht die deutsche Hysterie kalt. Die dürfte auch für China und andere Länder gelten.

15.) Auch Österreich glaubt nicht alles.

Der Standard gehört in Österreich zu den führenden Blättern, ist hoch angesehen und sehr seriös. 

https://www.derstandard.at/story/2000072884861/klimawandel-energieexperte-zweifelt-am-ausmass-der-menschlichen-schuld

 

 

16.) Weitere Länder

Tagesdosis 2.8.2019 - Entlarvung der CO2-Jünger

https://www.youtube.com/watch?v=AeTQW2XGocA

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier:kenfm.de/tagesdosis-2-8-2019-...

Text aus dem YouTube-Anhang

Das Glaubensbekenntnis der falschen CO2-Propheten wird immer stärker durchlöchert. Entsprechend nervöser und hysterischer sind die Aufschreie der CO2-Klima-Blockwarte, die mangels besserer Argumente glauben, sie könnten mit persönlichen Beleidigungen der „Klima-Leugner“ als „rechts“ oder gar als „Klima-Nazis“ punkten. Auch an der kürzlich veröffentlichten Studie der vier Klimaforscher V.V. Zharkova, S. J. Shepherd, S. I. Zharkov und E. Popova, die an den Universitäten Northumbria, Bradford, Hull und Moskau beschäftigt sind, wird die CO2-Glaubensgemeinschaft wieder schwer zu knabbern haben. Sie sagte nämlich eine Mini-Eiszeit voraus.
Aber im Unterschied zu den unbewiesenen, empirisch nicht nachgewiesenen Annahmen und Vermutungen des CO2-Computermodells, haben die vier Autoren der neuen Studie unter Zugrundelegung echter, empirischer und historischer Klimadaten, unterschiedliche, von der Sonne beeinflussten Zyklen entdeckt und angewandt.
Diese Zyklen sind eine Kombination von sich wiederholenden Sonne- und Erdbewegungen, die sich auch im Laufe der letzten Tausend Jahre real nachweisbar auf das Klima auf unserem Globus ausgewirkt haben. Um das zu beweisen, haben die vier Forscher mehrere dieser ineinander verwobenen Zyklen in ein Klimamodell eingebaut, das für die Vergangenheit erstaunlich genaue Ergebnisse geliefert hat. Daher könnte dieses Modell auch einen einigermaßen genauen Blick in die Zukunft erlauben, solange sich die Zyklen nicht durch einmalige Einwirkungen von außen verändern.
Das Klimamodell der vier Forscher, das unter anderem auf Sonnenaktivitäten, Magnetismus und Umlaufzyklen basiert, ist natürlich weitaus komplexer, als die absurde, derzeit sakrosankte Annahme, dass das Klima nur von genau einer Variablen, nämlich von CO2 und folglich vom Menschen beeinflusst wird.
    Die Studie heißt: “Oscillations of the baseline of solar magnetic field and solar irradiance on a millennial timescale”.  (Schwingungen der Basislinie des solaren Magnetfeldes und der solaren Bestrahlungsstärke auf einer tausendjährigen Zeitskala). Sie wurde am 24. Juni erstveröffentlicht (1).
Allerdings darf man gespannt sein, wie lange es dauert, bis die Hohen Priester der CO2-Sekte auch dieses Studie als „rechts“ oder als AfD-afin und daher als unseriös zurückweisen. Dafür genügt schon, wenn ein einziger AfD-Sympathisant die Studie positiv beurteilt. Denn wenn ein erstmal erkannter „Klima-Nazi“ zwei plus zwei zusammenrechnet, dann kann das Ergebnis für einen aufrechten Grünen oder Linken oder linken Grünen auf gar keinen Fall vier bedeuten….weiterlesen hier:kenfm.de/tagesdosis-2-8-2019-...
+++
KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

17.) Systemmedien = Lügenpresse ??

Eine grandiose Gegenüberstellung der Lügenpresse-Aussagen.

Ein Klima der Widersprüche: https://www.youtube.com/watch?v=RLfD9S6-vho

Und wer verdient nun die Beschimpfung „Lügenpresse“ ? Diesmal nicht nur einzelne Blätter und Magazine sondern die gesamte Medienwelt inklusive öffentliches und privates Fernsehen. Ausnahme, es war nicht anders zu erwarten, Infokanäle auf YouTube.

 https://www.youtube.com/watch?v=poWqLye8jJ8  oder  https://www.youtube.com/watch?v=poWqLye8jJ8  

oder:  https://www.youtube.com/watch?v=N0-5KeGUrKk

Das genannte Petition nun als Sensation in die Nachrichten kommt, das kann man nicht erwarten, all zu sehr hängt man am politisch korrekten CO2 Dogma. Aber einfach nur ohne Bewertung ganz neutral die Petition aus Italien zu erwähnen und dem Leser die Beurteilung zu überlassen das wäre am Ende doch korrekte Berichterstattung.

Aber nein, die Medien bleiben bei den Lügen und lügen weiter und lügen weiter.

Um nicht voreilig zu beschuldigen, könnte es sein, das die Mainstream-Medien entsprechende Informationen von den Depeschenagenturen noch nicht bekommen haben oder von diesen vorsätzlich  zurückgehalten wurden und werden. Vorwerfen kann man der Presse das sie noch nicht erkannt  hat, das auf YouTube mehrere Nachrichtenkanäle täglich die Neuigkeiten bringen. Es sind private YouTuber die von Spenden leben und die Neuigkeiten nicht von Depeschendienste erhalten sondern von Zuschauern, auch Zuschauern aus dem Ausland. So gibt es Kanäle die täglich viele  Besucher bekommen, nicht weniger als regionale Zeitschriften. Vorwiegend handelt e sich um professionelle Reportagen, denn die Betreiber der Kanäle hatten vielfach eine berufliche Journalistenausbildung und stammen selbst mit langjährige Erfahrung aus der etablierten Presse. Also werte Journalisten, macht Euch zusätzlich auf YouTube schlau. Man muss sagen, solange es noch geht. Denn ein borstiger Löschbesen fegt immer mehr auch sehr harmlose Videos hinweg, dazu ein Video von Carsten Jahn,

https://www.youtube.com/watch?v=pW8WoYWvJjA&t=187s oder https://www.youtube.com/watch?v=kA3QBeVk7v0

  oder  https://www.youtube.com/watch?v=N34X18NJU2g

Wir selbst  suche täglich sogar mehrmals die YouTube  Info-Kanäle auf, und was da zur Zeit abläuft ist kriminelle hochrangige Meinungsdiktatur. Zensiert wird auch facebook. Dortige Löschungen verfolgen wir nicht, denn wir sind dort nicht angemeldet, einfach weil wir unsere Daten für uns behalten wollen.

Jedenfalls die Löschwut wie sie zur Zeit im Merkelland grassiert,  hat Salviniland noch nicht angesteckt. Und Salvini gehört in der deutschen Medienwelt neben Trump und Putin zu den ganz bösen.

Die Geschichte wiederholt sich, es gab eine Zeit da wurden Bücher verbrannt.

Zu den intelligentesten und besten Journalisten und Publizisten gehören Hamed Abdel-Samad und Broder. Alle Videos dieser beiden Herren waren  sehr korrekt und ohne Hass und ohne Diffamierung.  Beide mussten die Zensur von YouTube erleben. Damit ist eigentlich alles gesagt. Nicht nur über den Islam darf man was sagen (umgekehrt aber schon), auch der Zweifel am menschengemachten Klimawandel verletzt die politische Korrektheit.

Vor der Diktatur kommt die Zensur für Wahrheiten die gesprochen werden. Behauptet wird momentan in Deutschland, das von Rechts die Gefahr besteht. Aber, woher kommt nun die momentane Zensurwut? Richtig, sie kommt von Links. Es lässt sich momentan sicher nicht abstreiten, das linkes Gedankengut samt Genderideologie die Politik einfärbt und alles was da nicht mitmacht die Nazikeule bekommt, und Gesetzesbrüche im Sinne der vorherrschenden Ideologie werden nicht nur nicht geahndet sondern sogar als gut hoch gelobt werden.

Auch Naomi Seibt, das Anti-GRETA-Mädchen bekam die Löschwut zu spüren. Sie hat nur mit Fakten und Belegen zur CO2 Hysterie Stellung genommen, ganz korrekt, harmlos und ohne zu giften.

Bitte sehen Sie folgendes Video von Frau Seibt  bis zum Ende an, es ist sehr gut gemacht und soll Ihnen zu denken geben wie weit die Perversität der Zensurwut skandalös gediehen ist. Diese Video wurde gleich nach Erscheinen gelöscht und ist, wohl wahrscheinlich wegen vieler Einsprüche, wieder zu sehen. Hat die Löschwut einen demokratischen Ursprung? Nein, hat sie nicht. Es bestimmen nicht Richter was gelöscht wird sondern Personen die niemand kennt und unbekannt ist auch wie diese Personen für die Löschung ausgewählt werden.

Nun zum Video. Es nennt sich: Klimawandel – Alles nur heiße Luft.? - Teil 1 

https://www.youtube.com/watch?v=w_9DUPoI_WU&t=195s

Ironie zur Zensur: Frau Seibt wurde schon wegen Ihre Talentes und Ihre Mutes literarisch ausgezeichnet:

https://juergenfritz.com/2019/06/08/gedicht-naomi-seibt/

Es kann sein, das Ihnen unsere Wortwahl nicht gefällt. Aber so wie das Video von Naomi Seibt gelöscht wurde, werden reihenweise Videos gelöscht. Und das darf nach unserer Ansicht nicht sein und verstößt eindeutig gegen die Meinungsfreiheit.

Zurück zu den Nachrichtenportalen:

Eine löbliche Ausnahme unter den Nachrichtenportalen ist Epochtimes. Hat über die italienische Petition berichtet und zwar mit vielsagender Überschrift: Gegen Klima-Panik: Katastrophen-Thesen zur Klimaentwicklung für 90 italienische Wissenschaftler „substanzlos“ https://www.epochtimes.de/umwelt/klima/petition-gegen-den-strom-90-italienische-wissenschaftler-wenden-sich-gegen-klima-panik-a2939132.html

Wer ist nun Epochtimes?  Epochtimes ist ein internationales Nachrichtenportal und erscheint in 20 Sprachen! Und weil international braucht es sich nicht an die politische Korrektheit halten. Und was  Epochtimes den etablierten Medien voraushat: Jeder Artikel erscheint am Ende mit Quellenangabe und einer Listen von Schlagwörtern die helfen das Thema zu vertiefen.

Man kann nun gespannt sein wie lange das Lügenkartenhaus noch steht wird und ein Tsunami das Lügengebäude wegfegt. Denn kommt die Richtigstellung voll zum Tragen kann gleich die Politik der Energiewende zu Grabe getragen werden, samt den Altparteien, den Gretaklatschern , den politikhörigen Instituten wie Potsdamer Institut und den Betreibern der Plattform  skepticalscience.com/translation.php; . Nicht zu vergessen den Herrn Prof.Lesch

Weltbedrohung ist sicher nicht das CO2 sondern die Zerstörung der gesamten Umwelt und die Ignoranz der Elite und die Lügen der Politik und der Medien.

Schlimm ist, das, wenn  CO2 als größte Weltbedrohung gesehen wird alle anderen Weltbedrohungen an Gewicht verlieren.

Und wir sollten doch den kommenden Generationen Kohle, Öl und Gas übrig lassen. Deswegen wäre es sicher angesagt fossile Brennstoffe zu sparen. Das wäre ein vernünftiges Argument aber sicher nicht die CO2 Lüge.

18.) Alternativen zu YouTube und andere zensierbelastete soziale Medien.

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz wäre nicht durchgekommen, hätte nicht Deutschland dafür gestimmt. Nun ist es schon mal da und trägt seine Früchte und das Recht auf freie Meinungsäußerung wurde so  ausgehebelt. Die Politik wäscht sich die Hände denn es sind ja die Betreiber der Plattformen die die Löschungen vornehmen. Ja, dies aber nur weil die Politik horrende Strafen vorsieht wenn die Inhalte nicht politisch korrekt  sind. Und da verlässt den Betreibern der Plattformen der Mut und vorsorglich wird weit mehr gelöscht als erforderlich. Die Strafen richten sich nach Jahresumsatz und sind dann natürlich für Konzerne wie YouTube besonders hoch. Was aber wenn Plattformen von Spenden leben? Im Gegensatz zu Salviniland ist im Merkelland die Löschwut besonders hoch. Italien hat aber auch nicht eine AFD die es zu verhindern gilt. 

Auf Grund der Löschitis sahen einige deutsche YouTuber, die leidvoll die Löschungen erfahren mussten, gezwungen, durch Zusammenschluss selbst eigene Plattformen zu errichten und diese für Gastvideos und Gastautoren zu öffnen. 

Wir nennen hier die uns bekannten drei deutschen und sind eine willkommene Alternative zu den Mainstream - Meiden :

https://www.pro-de.tv

https://19vierundachtzig.com

https://www.frei3.de

Erklärung was frei3.de ist :

YouTube / frei3 : Erwartet große Veränderungen! https://www.youtube.com/watch?v=G0Ur-1TtNpM

 Dann gibt es noch weitere, arbeiten aber nur mit eigenen Autoren, ebenfalls eine alternative zu den politisch korrekten Leitmedien. 

https://nuoviso.tv

https://www.achgut.com

https://www.nachdenkseiten.de

https://www.kenfm.de

https://www.punkt4.info/der-ueberblick.html

https://www.politikstube.com

http://www.pi-news.net

https://www.journalistenwatch.com

https://clixoom.de

Bevor die deutschen JouTuber eigene Plattformen hatten wichen sie auf ausländische aus. einige Beispiele

www.vimeo.com

https://telegram.org

https://www.bitchute.com

19.) Wenn Wikipedia missbraucht wird.

Sucht man Informationen zu Physik, zur Chemie, zur Biologie und so weiter  dann ist Wikipedia wahrlich eine unerschöpfliche Infoquelle. Geht es aber um Themen die die auch die Politik berühren dann gerät man zwischen die Fronten politischer Parteien. Grotesk schlimm wird es wenn eine Partei mit fast unmenschliche Einsatz ihre Doktrin zum Besten gibt .

Das ist nun der Fall wenn es um den Klimawandel geht. Nun können Sie raten welche Partei uns Ihre Doktrin aufzwingen will.

Wenn Sie lieber zuhören als Lesen dann das Video auf YouTube:

 WIKIPEDIA: Die größte Hirnwaschanlage seit Bestehen der Menschheit?

 https://www.youtube.com/watch?v=QRpSgVK6sUY

Ansonsten: https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2019-29/artikel/knuttis-gruner-schatten-die-weltwoche-ausgabe-29-2019.html

Weitere gleichlautende Artikel finden Sie wenn Sie in das Suchfenster von Google "Andreas Lieb Wikipedia" eingeben.

In guter Gesellschaft mit Herrn Lieb ist auch Herr Lesch und das ZDF:

 Lesch und die gefälschte Wikipedia-Grafik: Antwort vom ZDF vom 18.06.2019

 https://www.youtube.com/watch?v=d6MdfLOFNZY

20.) Auch Lügen können zu einer Weltbedrohung werden.

Eine Lüge ist, das es wissenschaftlich erwiesen ist, das einzig und allein der CO2-Anstieg für die Welterwärmung verantwortlich ist, weder Meere oder die Sonne haben einen Einfluss sauf das Erdklima. Und dazu gesellt sich die Lüge, das man durch Regulierung des CO2 Ausstoßes das Weltklima innerhalb eines Soll einfrieren kann. So verbreitet sich der allgemeine Glaube das, wenn man schon das Weltklima im Griff hat, Vorbereitungen für eine mögliche Klimakatastrophe nicht notwendig sind.

Eine weitere Lüge ist das die Erde noch mehrere Milliarden Menschen ernähren kann, einfach weil man das Klima so steuern kann, das der Ackerbau noch weit ausbaufähig ist. 

Den Klimawandel gibt es, aber den bestimmt immer noch nach unserer Ansicht, und nicht nur, die Sonne, die Weltraumstrahlung, die ungenaue Umlaufbahn um die Sonne und das taumeln der Erdachse, das Schwanken des Erdmagnetfeldes, dazu werden wir gleich kommen. Dann gibt es noch die Vulkanausbrüche die enorme Mengen von Staub in die Atmosphäre jagen.

Wir sagen "vorwiegend", denn nicht ganz unschuldig ist die Menschheit nicht. Böden werden zubetoniert, Tropenwälder und andere Wälder werden abgeholzt, Stäube in die Luft geblasen und die Energie die durch Verbrennung erzeugt wird muss ja auch irgendwo hin, und wenn sie nicht zur Gänze in den Weltraum verschwindet, dann trägt sie eben zur Erderwärmung bei.

Das die Menschheit weit über Ihre Verhältnisse lebt  und der Raubbau an unseren Ressourcen immer mehr zunimmt davon sind auch wir überzeugt. Fatal könnte sein, wenn sich das Klima nicht so verändert wie auf Grund der CO2 Doktrin prognostiziert, die Menschheit der Wissenschaft keine Glauben mehr schenkt.

21.) Stellvertretend für zahlreiche Studien als Beispiel eine Quelle woher die Doktrin des CO2 Glaubens kommt.

Wenn es sich um eine Vorlesung auf der Uni-Regensburg handelt, dann muss doch alles stimmen. Oder? Entstammt aus der Quellenangabe von Quarks. Auf dieses Portal hatten wir schon hingewiesen, wir wiederholen: https://www.quarks.de/umwelt/klimawandel/so-eine-grosse-wirkung-hat-so-wenig-co2/ 

Immerhin vom Öffentlich Rechtlichen und zu 100 % Systemtreu

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/gebhardt/gebhardt_files/skripten/WS1213-WuK/SpurengaseTreibhauseffektCarbonZyklus.pdf

Dort wird korrekt gesagt, das ein Teil, also nur ein Teil der Strahlen die die Erden nach oben schickt, die CO2 Moleküle anregen und diese dann auch nur teilweise zur Erde zurückstrahlen und diese so erwärmt. Damit ist  die Geschichte aber nicht zu Ende denn es stellt sich die Frage was passiert wenn die Strahlen die Bodenmoleküle anregen? Die werden wohl auch wieder nach oben strahlen und, weil bei jedem Hin und Her Strahlen  ein Teil in den Weltraum verschwindet, sind irgend wann alle Strahlen verschwunden. Korrekt sagt ja die Vorlesung das nur ein Teil zur Erde zurückstrahlt. Gäbe das Pingpong-Spiel und den Strahlenverlust in den Weltraum nicht, dann würde der Boden fortlaufend die angestrahlte Energie speichern und irgendwann die Temperaturen wie die Sonne erreichen. Seit die Erde existiert wird diese auf der Sonnenseite aufgewärmt und kühlt sich auf der Nachtseite ab. Im Laufe der Erdgeschichte hat es immer Warm- und Kaltzeiten gegeben und dieser Wechsel mit wiederkehrendem Einpendeln funktioniert nur wenn die Erde eine Selbstregulierung hat. Und auf diese Selbstregulierung wird in der Vorlesung Systemtreu nicht eingegangen und nur behauptet das der CO2-Anstieg, natürlich vom Menschen verschuldet, die Erde aufheizt. Um den Anstieg des CO2 der jüngsten Jahre zu dokumentieren wir auf eine steil ansteigende Kurve auf Hawaii verwiesen. Nur ist es so, das Vulkane stark CO2 ausatmen und mit den Messungen auf Hawaii auf den weltweiten CO2 Anstieg  zu schließen ist regelrecht hanebüchen.

Erwärmen sich die Meere, dann kommt CO2 hoch. Wäre en nun so, wie behauptet wird, das CO2 die Abstrahlung abschirmt und so die Wärme zurückhält, dann würden sich durch das freigegebene CO2 die Meere noch mehr erwärmen und dann geben diese wieder CO2 frei und so geht es um Zyklus zu Zyklus weiter bis die Meere durch Überhitzung zu dampfen beginnen. Entweder hat die Welt eine Eigenregulierung oder Die CO2 Angstmache ist eine politische Lüge.

Und diesen Reguliermechanismus gibt es. Im Sonderheft der Weltwoche Klimawandel für die Schule, ein Lehrmittel   wird dieser Reguliermechanismus beschrieben. Wir bringen gekürzt Auszüge:

So enthalten die Ozeane zum Beispiel fünfzigmal  mehr CO2 als die Atmosphäre.

Im Meer lebt eine kleine Alge, die laufend CO2 aus der Luft nimmt  und in Ihrer Kalkschale dauerhaft bindet . Das ergibt eine riesige Gas-Absorptionsanlage  die seit Urzeiten das Klima regelt, Sie haben richtig gelesen: Regelt.

So wie Satellitendaten nachweisen, das die Landflächen der Erde in den letzten 20 Jahren deutlich ergrünt sind, so ist es nicht plausibel, warum nicht das Gleiche auch für das Wachstum der Kalkalgen gelten sollte. Und durch die Bindung des Kohlenstoffes in ein Kalkgerüst wird ja gerade die Versauerung gesenkt.

Das Phytoplankton produziert  mehr Sauerstoff als alle Regenwälder zusammen. Außerdem ist Plankton Grundlage der gesamten marinen Nahrungskette.

Faszinierend  an solchen Prozessen ist ihre regulierende Wirkung auf den CO2 Haushalt des Planeten

Bei der Kalkalge ist der Entzug aus dem Kreislauf nachhaltiger, da wird CO2 dem Kreislauf auf Dauer entzogen

. Die regulierende  Funktion der Pflanzenwelt zu Land und zu Wasser funktioniert schon seit Hunderten von Millionen von Jahren. Ein „Runaway-Effekt“ also ein Ereignis oder ein Prozess, die eine zerstörerische Überhitzung gebracht  hätten, kann in der ganzen Erdgeschichte nicht gefunden werden.

Es darf mit Fug behauptet werden,  das ein Meteoriteneinschlag oder ein gigantischer Vulkanausbruch wesentlich schnellere Veränderungen sind.

Letze Satz hat eine besondere Bedeutung denn Systemwissenschaftler, allen voran Prof Lesch, behaupten, das das Klima sich noch nie so schnell verändert hat wie heute. 

 Man muss hier schon fragen warum werden in der Vorlesung  die Speicherung und Freigabe von CO2 der Meere nicht genannt. Warum wurde das verschwiegen?

Wir zitieren weiter aus dem Sonderheft der Weltwoche

Es ist störend, dass der enorm wichtige Prozesse der CO2- Reduktion durch Kalkalgen in den mehreren tausend Seiten des Berichtes des Weltklimarates (IPCC) nur ein einziges Mal zitiert wird und nirgends in die Klimamodelle einfließt. In den Rechenmodellen, auf welchen alle Klimaszenarien beruhen, sucht man nach diesen Regelmechanismen vergeblich.

Damit ist eigentlich alles gesagt.

Was wir nun aus der Recherche von der Weltwoche schließen können: Für den CO2 Anteil gibt es keinen Fixwert. Steigt  CO2 in der Luft, dann wird die Welt grüner und es vermehren sich die Algen und entziehen so der Luft CO2. Und so dürfte sich das CO2 wieder verringern und damit auch die Biomasse. Also ein Pendeln zwischen Auf und Ab der Biomasse und gegenteilig ein Auf und AB des CO2. Dazu mischen sich Vulkanausbrüche die CO2 in die Luft jagen und wenn die Sonne mehr Strahlen zu Erde schickt dann und die Erde  erwärmt dann geben die Ozeane wiederum CO2 frei. Also ein sehr chaotisches  System und  wir müssen froh sein das es sich am Ende immer wieder einpendelt. Und zu glauben man kann das Klima so machen wie es uns gerade gefällt ist ein Irrglaube, und eine politische Lüge die gut gebraucht wird um mit eine Ökodiktatur zu herrschen. Dies aber nur in Deutschland.

22.) Was die momentane Erderwärmung teilweise mitverursachen könnte. ( These, keine Behauptung)

Falls wirklich eine Erderwärmung zutrifft. Behauptet wird immer das die Erde sich seit 150 Jahren erwärmt.

Vor 150 Jahren hatte man weltweit nur wenige Messpunkte, und das nur auf dem Festland, und daraus lässt sich keine weltweite Durchschnittstemperatur ableiten  und der heutigen Durchschnittstemperatur gegenüberstellen.

Trotzdem wagen wir eine Vermutung:

Die Erde hat gleich zwei bekannte Schutzschilder. Einmal den Van-Allen Strahlungsgürtel und dann den Elektronen-Schutzschild

.https://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article134817490/Unsichtbarer-Schutzschild-um-die-Erde-entdeckt.html

Es ist nun so das  nicht nur die Sonne Ihre Aktivität laufend ändert sondern das ganze Weltall ist in Bewegung und Änderungen erfährt auch die Erde. So sind zur Zeit die Magnetpole stark auf Wanderschaft und man weiß das es irgend wann einen Polsprung geben wird, nur nicht wann. Aber allein schon die Wanderung der Pole hat einen Einfluss auf das Magnetfeld und könnte dies abschwächen und so kommen auch leichter Strahlen durch. Kann auch das einen Einfluss auf die Erderwärmung haben?  Ein Video über den Polsprung - Nordpol wandert immer schneller https://www.youtube.com/watch?v=6HTn65UbIPU

Ab Minute 2:4 das Magnetfeld wird schwächer

Die Abschwächung des Magnetfeldes sehen wir nicht allein als Auslöser der Erderwärmung sondern es kommen noch weitere Ursachen dazu wie Sonnenflecken, kosmische Strahlung, Aerosole und Feinstäube in der Luft, die  Pendelung der Erdachse und eventuell andere Einflüssen die noch nicht bekannt sind. Anthropogene Einflüsse gibt es wie die Abholzung der Regenwälder, Zubetonierung der Böden, und andere Ursachen. 

23.) Macht am Ende nicht doch die Sonne das Klima? Meinungen statt Forschung.

Ist die Sonne durch Sonnenflecken aktiv, dann schickt sie mehr Strahlen zu unserer Erde. Wir wollen hier nicht weiter  auf die Schwankung der Erderwärmung durch den Wechsel der Sonnenaktivität eingehen, was darüber im Internet zu finden ist, würde jeden Rahmen sprengen. Wollen nur den Vertretern der CO2 Theorie die Frage stellen wie hoch, prozentuell gesehen, der Anteil der Sonne am Weltklima im Verhältnis zur CO2 Schuld ist. Auch hätten wir gerne erklärt bekommen worauf die großen und kleinen Eiszeiten zurückzuführen sind. Und so auch die Schwankungen des Klimas allgemein. Nur CO2 kann es nicht sein.

Während Prof. Harald Lesch in seinen Videos auf YouTube vehement und spöttisch  behauptet, das die Sonne keinen Einfluss auf das Weltklima hat und eine Konstante ist, ganz im Sinne das IPCC, sieht es das Max Plank Institut etwas anders, allerdings ist politisch korrekt der CO2 Anteil an der Erderwärmung stärker. Beweise dazu werden nicht genannt und das die Planeten unseres Sonnensystems in jüngster Zeit auch wärmer geworden sind spielt keine Rolle dazu im kommenden Kapitel.

Zum PDF: https://www.mps.mpg.de/442697/19Der-Einfluss-der-Sonne-auf-das-Erdklima.pdf

24.) Klimamodelle vernachlässigen die Meere.

Vorhin haben wir zitierend aus dem Wochenmagazin "Die Weltwoche" auf die Bedeutung der Kleinorganismen in den Meeren hingewiesen und so auch auf die50 Mal höher Aufnahme von CO2 im Wasser als in der Luft. CO2 ist schwerer als die Luft selbst. Auch wenn sich CO2 bis in weite Höhe ausweitet, auf Grund seines Gewichtes dürfe sich CO2 in Bodennähe anreichern. Und die Meere, abgesehen vom Toten Meer, liegen schon mal  am tiefsten. Das dürfe für die CO2 Aufnahme von Vorteil sein.

Wasser speichert leicht CO2. Je kälter und je mehr Druck um so mehr. Also in den Tiefen der Ozeane wo auch die Temperatur knapp über den Gefrierpunkt ist dürfte im Wasser wesentlich mehr CO2 gespeichert sein als im Wasser nahe an der Oberfläche. Irgendwann, nach etlichen 100 Jahren gibt es durch die Meeresströmungen einen Austausch der Gewässer und so kommt das CO2 angereicherte Wasser an die Oberfläche und gibt CO2 an die Luft frei. So kann es durchaus sein, das CO2 sich in der Luft erhöht, einfach weil Wasser an die Oberfläche kommt das das CO2 vor hunderten von Jahren aufgenommen hat.

Dazu das entsprechende Video mit Titel:  Wetterforscher entlarvt Klima- und Energiewende-Schwindel

www.youtube.com/watch

Wir in Bildern beginnend bei den Schulbüchern, gezeigt wie die Sonnenstrahlen die Böden treffen und als Wärmestrahlen zurückgeworfen werden, muss man arg unterscheiden zwischen Böden und Wasser. Eine geteerte Straße kann im Sommer so heiß werden, das sich die Hunde die Pfoten verbrennen. Solche Böden strahlen natürlich massiv Wärme ab. Die Frage ist nun was passiert mit den Strahlen die die Meeresoberfläche treffen. Ist das Wasser klar dann ist, auch wenn nur schwach, selbst in 100 m Tiefe Sicht. Bisher haben wir im Internet noch keine Information gefunden was mit den Sonnenstrahlen die die Meeresoberflächen treffen passiert.

25.) Unser Sicht zu den Wärmestrahlen die auf CO2 Moleküle treffen.

Eine These lässt sogar den CO2-Ideologen und Missionaren ihren Glauben, kommt aber zu einem anderen Schluss. Nämlich die CO2 Fundamentalisten gehen geht davon aus, das, auch wenn einige Strahlen von CO2 zurückgeworfen werden, diese dann Bodenmoleküle anregen. Diese Treffer dürften zufällig und rar sein, denn der Anteil in der Luft ist ja nur 0,04 %. Aber die so getroffenen Bodenmoleküle geben ja wieder Strahlen nach oben ab. Ein Teil dieser Strahlen verschwindet in den Weltraum, und ein geringer Teil trifft wiederum auf CO2 Moleküle die dann abermals angeregt werden und  wiederum strahlen, und das in allen Richtungen also ein Teil zurück zur Erde, der andere Teil in den Weltraum. So ergibt sich ein Pingpong-Zyklus bis alle Strahlen in den Weltraum verschwunden sind. Dieses Pingpong-Spiel dürfte aber so kurzzeitig ablaufen, das es für eine Erderwärmung irrelevant ist.

26.) Lassen wir die Physik sprechen.

Die Frage ist nun, wie groß der Einfluss der Bestrahlung auf die CO2 Moleküle ist? Da kann nur die Physik eine Antwort geben und dazu gibt es ein sehr aufschlussreiches Video, nennt sich: Widerlegung des menschgemachten Klimawandels an Hand von Planeten und Monden  https://www.youtube.com/watch?v=lyQgyWqlxA8&t=1943s

 Kopie aus der Kurzbeschreibung des Videos mit Quellenangabe:

 Nirgendwo auf der Welt ist die Akzeptanz des menschgemachten #Klimawandel s so hoch, wie in Deutschland. Die #Raumfahrttechnik hält jedoch eine hochbrisante Widerlegung des menschgemachten Klimawandels (AGW - Anthropogenic Global Warming) bereit. Denn verwendet man zur Bestimmung der Temperaturen auf den Planeten und Monden mit Atmosphäre die thermische Zustandsgleichung idealer #Gase (Allgemeine Gasgleichung) und setzt die Messwerte der gelandeten Sonden ein, so kann man die Temperaturen ganz ohne irgendeinen Einfluss eines CO2 berechnen. Und die Abweichungen zwischen Rechnung und Messung liegen unter 0,5%.
Bekannt ist dieser Umstand schon seit Jahrzehnten. 2017 wurde er dann vom Australier Robert Ian Holmes in einem Paper zusammengefasst (Molar Mass Version of the Ideal Gas Law Points to a Very Low Climate Sensitivity), das heftigste Diskussionen im Ausland hervorrief. Allerdings nicht in Deutschland, wo es gerne vertuscht wurde.
Wissenschaftlicher Background
www.uni-koeln.de/math-nat-fak/...
www-dick.chemie.uni-regensburg...
Veröffentlichung von Dr Robert Holmes PhD ? article.sciencepublishinggroup...
Physiker gegen den menschgemachten Klimawandel
Prof. Ivar Giaever (Physik Nobelpreis) ? youtu.be/TCy_UOjEir0
Prof. Richard A. Muller (Physik, Berkeley) ? youtu.be/8BQpciw8suk
Prof. Werner Kirstein (Klimageograph, Leipzig) ? youtu.be/UiRRrMUaSb8
Dr Richard Keen (Klimaforscher, Colorado) ? youtu.be/Gmc5w2I-FCA
Treibhauseffekt widerspricht 2. Hauptsatz der Thermodynamik ? youtu.be/S5wY-S0UJwo
Occam's Razor ? youtu.be/YN-iIc_HAWc
Global Greening ? youtu.be/BPmzR5DDBwI

  ------------------------

Weitere physikalische Analyse auf der Infoplattform epochtimes 

Klimaangst – Warum? Der Klimawandel astro-physikalisch betrachtet

https://www.epochtimes.de/wissen/klimaangst-warum-der-klimawandel-astro-physikalisch-betrachtet-a2948708.html

27.) Gibt es experimentelle Beweise für die Erderwärmung durch CO2?

Während man astronomische Summen ausgibt um die Gravitationswellen zu beweisen bekommen Klimaforscher weder Order noch Geld um endlich Klarheit zu schaffen inwiefern CO2 und in welchem Umfang für den Klimawandel verantwortlich ist. Gravitationswellen zu erforschen wird international bezahlt. Beschränken wir uns also auf Deutschland. Hoch bezahlt wird von der Regierung die Genderforschung und weil dies anscheinend viel wichtiger ist als über Die CO2 Dynamik bescheid zu wissen: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/regierung-kurbelt-genderdimension-an-200-millionen-euro-fuer-500-gender-professuren-a2952363.html

So stützten sich die Klimaforscher auf uralte Beweisführungen, das gibt auch Harald Lesch von Terra X zu. Natürlich ohne zu hinterfragen ob die Versuche so gemacht wurden, das man daraus auf das Klima schließen kann. Und welche Apparaturen standen zur Verfügung?

Im Video. Das AfD-Klimaquiz für Schüler und  die Antwort von Herrn Harald Lesch:

https://www.youtube.com/watch?v=pxLx_Y6xkPQ

Gleich am Anfang fragt Herr Prof Lesch den Klimapapst Prof. Rahmstorf ob es Beweise für den Klimawandel durch CO2 gibt. Die Antwort von Herrn Rahmstorf: Der Beweis erfolgte 1869 durch John Tyndall. Dazu nun was Wikipedia sagt: So beschrieb John Tyndall (1820–1893) im Jahr 1862 sehr treffend den natürlichen Treibhauseffekt. Im Rahmen umfangreicher und mit der damals möglichen Präzision durchgeführter Messungen identifizierte er die dafür verantwortlichen Gase. Er fand heraus, dass der Wasserdampf für den größten Teil des Treibhauseffekts verantwortlich ist. Ebenso korrekt bezeichnete er den Beitrag der übrigen Gase wie Kohlenstoffdioxid (CO2) oder Ozon (O3) als zwar deutlich schwächer, aber nicht zu vernachlässigen sind.

Aha: Wasserdampf ist für den größten Teil des Treibhauseffekts verantwortlich. Von Herr Lesch und Herrn Rahmstorf kein Wort. Passt wohl nicht in Ihre Ideologie. Und wenn wir nun berücksichtigen das anscheinend das Klima nur durch den Anstieg, also nicht durch dem bereits vorhanden  CO2 verantwortlich sein soll, dann kommt beim Anteil des CO2 in der Luft, es sind 0,038 % nur noch soviel dazu, das sich nach dem Komma noch eine Null einschiebt.  Dann kann man den Versuch von Tyndall wohl nicht als Beweis nehmen. Dazu kommt noch das Tyndall nur die zu seiner Zeit verfügbaren rudimentären Messegräte hatte. Warum wiederholt man nun nicht mit modernsten Messinstrumenten den Versuch ? Politisch nicht gewollt?

Weil nun die Bundesregierung kein Interesse hat das bezüglich CO2 geforscht wird und fest an ihren Dogmen festhält. nun ein Beispiel eines politikergebenen Wissenschaftlers der mit Küchenutensilien in Eigenregie versucht zu beweisen das der anthropogene CO2 Anstieg doch für den Klimawandel verantwortlich ist. Dies aber Linientreu, denn Wissenschaftlern  die die Linientreue verweigern riskieren entlassen zu werden.

Um nicht Ihre Zeit zu vergeuden sich das Video an zu sehen kurz was Herr Quaschning macht. Er bestrahlt zuerst mit einer Lampe eine Käseglocke und misst nach einer gewissen Zeit im Inneren der Käseglocke die Temperatur. Darauf füllt er die Käseglocke voll mit CO2  und wiederholt bei gleicher  Zeitdauer und Lichtstärke den Versuch. Tatschlich, es wird in der Käseglocke wärmer.

Nun zum Portal des Wissenschaftlers: https://www.volker-quaschning.de/artikel/Fakten-Kohlendioxid/index.php

Also während die Genderforschung 200 Millionen bekommt, muss der arme Klimaforscher sich mit einer Käseglocke begnügen.

Quelle zu den 200 Millionen: Regierung kurbelt „Genderdimension“ an: 200 Millionen Euro für 500 Gender-Professuren

 

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/regierung-kurbelt-genderdimension-an-200-millionen-euro-fuer-500-gender-professuren-a2952363.html

Falles Epochtimes für Sie nicht glaubwürdig ist, die Humboldt-Universität im bunten Berlin lehrt zum Beispiel  Gendergaga:https://www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/angebot/sgb/gender

 

Dazu gehören auch Lehrstühle für „faire Pornos“ die dem Genderwahn gerecht werden. 

https://www.philosophia-perennis.com/2019/09/14/lehrstuehle-fuer-gender-gedoens-und-pornos/

Ginge es noch grotesker? Wohl kaum. Nach dem Video mit den Haushaltutensilien gibt Herr Quaschning zu den eventuell aufkommende Frage gleich seine Antworten  und beweist anhand seiner Käseglocke  politisch korrekt das das Klima durch   CO2 wärmer wird. Nur ist der Anstieg des bereits vorhanden CO2 so minimal, das das wie es Herr Quaschning gemacht hat  nicht als Beweis gelten kann. Nun unser Ratschlag für eine Wiederholung des Experimentes unter Berücksichtigung des CO2 Anstieges, also nur des Anstieges in der Luft unserer Erde seit beginn des industriellen Zeitalters. Denn das sich unter der Käseglocke die Luft erwärmt war klar, im Grunde  erwärmte sich reines CO2, also von der Realität astronomisch weit entfernt. Unser Vorschlag, es geht  um die Technik wie den CO2  Anstieg  simuliert werden kann: In das Glas Wasser, einige Tropfen aus einem Sprudelwasser hinzugeben.  Das CO2 wird allmählich aus dem Wasserglas entweichen und das käme der Realität schon näher. Um dann den Einfluss der Meere zu simulieren einfach ein Glas Wasser unter der Käseglocke stellen, und dazu eine keimende Sprosse als Simulation des Tropenwaldes. Und weil Tier und Mensch CO2 ausatmen. dazu noch einige Ameisen. Man kann nun raten wie hoch die Temperatur ansteigen wird.

Zurück zu Herrn Prof.Harald Lesch:

Es ist nun das Glück das es die sozialen Medien gibt und die etablierten Medien nicht mehr das Meinungsmonopol haben. In folgenden Videos geht es nicht darum endlich Klarheit über alle Ursachen der Änderungen des Klimas zu schafften sondern nur um sich gegenüber den Politikvasallen zur Wehr zu setzen . Kanalbetreiber auf YouTube geben Herrn Lesch gerechterweise kontra:

Zu den YouTube-Videos auch den dort angegebenen Titel:

Oliver Janich Klima-Argumente von Prof. Rahmstorf & Harald Lesch widerlegt | AfD-Quizhttps://www.youtube.com/watch?v=POU7EKDBPPU

Harald Lesch ist sich nicht zu schade in der Antwort an Herrn Janich einen weiteren YouTuber Herrn Grell schlecht zu machen und Herr Grell reagiert darauf souverän: https://www.youtube.com/watch?v=aXG-e8AEXzM

Leschs & Rahmstorfs Behauptungen zu „AfD-Quiz“ von Karsten Hilse

 https://www.youtube.com/watch?v=kXva2EMRRcE

Angefangen hat die Auseinandersetzung als Herr Janich am 30.11.2015 folgendes Video veröffentlichte:

Pariser Gipfel: Die Klimalüge in 15 Minuten widerlegt - Presseshow 49/15

https://www.youtube.com/watch?v=Sm923edi8jQ&t=17s

In der Sendung angesprochene Inhalte:

http://www.schmanck.de/Nairobi-Report...

https://de.wikipedia.org/wiki/Treibha..

. http://www.biocab.org/Experiment_on_G...

http://www.eike-klima-energie.eu/clim...

http://wattsupwiththat.com/2009/11/15..

. http://www.nipccreport.org/about/abou..

. https://de.wikipedia.org/wiki/Oregon-..

. http://www.petitionproject.org/freque..

. https://de.wikipedia.org/wiki/Rajendr...

http://www.eike-klima-energie.eu/clim..

. http://www.aref.de/kalenderblatt/mehr..

28.) Wie Herr Prof. Harald Lesch sich selbst als Pseudowissenschaftler definiert.

Wie Pseudowissenschaftler uns belügen | Harald Lesch

www.youtube.com/watch

Woran erkennt man Wissenschaft? 

Textliche Widergabe ab Minute 4:00

Wissenschaft erkennt man daran, das eine empirische Hypothese an der Erfahrung scheitern können muss. Das heißt es gibt eine Beobachtung oder ein Experiment die nicht nur von einer Person oder möglichst vielen Personen unabhängig von Tradition von kulturellen Hintergründen oder sonst irgend was gemacht werden kann, zeitlos also unabhängig von der Zeit und unabhängig vom Ort überall durchgeführt werden kann. Natürlich kann es Schwankungen geben aber im Wesentlichen ist das Resultat immer der Gleiche. In der Wissenschaft zählt das Prinzip der Falsifizierung. Eine Hypothese muss überprüft werden können und dann stellt sich heraus wenn die Hypothese eine Prognose macht, also eine Vorhersage, und die muss überprüfbar sein, also wenn sich die Vorhersage sich einstellt, dann ist die Hypothese bestätigt, das heißt aber nicht das sie wahr ist also richtig ist also nur nicht falsch, mehr nicht. Nur bei den Pseudowissenschaften ist es so es werden immer nur Einzelereignisse angesprochen, diese Einzelereignisse werden von einzelnen Menschen angesprochen und es gibt überhaupt keine Möglichkeit das zu überprüfen weder statistisch ,das heißt in einem Mehrfachversuch noch ortsungebunden noch personenungebunden noch traditionsungebunden.......

Wie schon im vorhergehende Kapitel gesagt, gibt es keine Beweise das allein CO2 an der Erderwärmung Schuld ist. So erklärt nun Herr Lesch selbst das seine Wissenschaft zum Klimawandel eine Pseudowissenschaft ist.

Nun das ultimative YouTube-Video von Herr Prof. Harald Lesch, veröffentlicht am 31.07.2019 .

Trägt den Titel: Missverständnisse zum Klimawandel aufgeklärt | Harald Lesch

https://www.youtube.com/watch?v=QWfzim9Ttyc

Gleich zu Beginn des Videos zeigt Herr Lesch Diagramme mit steigender Kurve der Welttemperatur. Zuerst ein Diagramm des Temperaturanstieges beginnend mit dem Jahr 1.880. Stellt sich gleich die Frage wieviele und wo gab es Messstationen zu dieser Zeit im Vergleich zu heute? Und welche Messinstrumente? Dann eine Grafik immer beginnend ab 1.880 nur den Monat Juni betreffend. Und was ist mit den anderen Monaten? Dann findet er eine Hitzewelle in Alaska. Das es wärmer geworden ist bestreitet ja niemand. Nur der Start seiner Grafiken beginnt aus einer kleinen Eiszeit und da ist es normal des es wärmer wird. Und dann behautet er das die Meere steigen weil das Wasser durch Wärmeausdehnung an Volumen zunehmen. In so kurzer Zeit? Durchschnittlich sind die Ozeane 2 km tief und die Wassermenge ist entsprechend enorm. Wo wird der Anstieg der Meere gemessen? eventuell in Jakarta? Diese Stadt versinkt tatsächlich ins Meer. Abe nicht weil das Meer steigt sondern weil das Grundwasser abgepumpt wird und das ist bei weiteren Metropolen der Fall. Und selbst Kontinente bewegen sich auch auf und ab. So kann man Fakten für die eigenen Ideologie zurechtbiegen Ab Minute 2:20 kommt nun die Grafik des CO2 Anstieges. Das bedeutet aber nichts und sagt noch lange nicht das CO2 die Schuld für die Erderwärmung ist. Genau so gut hätte Herr Lesch eine Grafik der steigenden Geldmenge oder der  steigenden Staatsschulden Italiens zeigen können. Oder den Anstieg kulturfremder Männer in den deutschen Gefängnissen. Die Verarschung durch die Grafiken reichen Herrn Lesch aber noch nicht. Herr Prof. Harald Lesch fabuliert weiterhin im Video wie demokratisch und offen alle Wissenschaftler miteinander diskutieren und Klimaskeptiker mitdiskutieren können. Man kann es nicht fassen, selbst dem politisch korrekten  Systemfernsehen ARD wird das Treiben und die Arroganz der  Klimaforscher zu bunt und hält dagegen. Das Video auf YouTube trägt den Titel: ARD berichtet offen über den Klimaschwindel IPCC zensiert Klimawissenschaftler https://www.youtube.com/watch?v=EzPvaqVNJjY


Am Ende noch ein Kommentar eines Zuhörers: Geehrter Herr Lesch, in Ihrem Video ab Minute 6:36 sagen Sie, daß das Klima alles andere als chaotisch ist. Tatsächlich schreibt der IPCC in seinem Bericht von 2001 auf Seite 774: "Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen "chaotischen" Systemen, dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich." Somit widerspricht sich Ihre Aussage dem des IPCC. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meine Nachricht nicht löschen und hierauf eine Antwort geben können. Danke. Antwort die auch wir gerne haben würden und nicht bekommen.

Das nur einige der Beanstandungen zum Video von Herrn Prof. Lesch. Es wäre mühsam das ganze Video von Herrn Lesch zu kommentiere. 

Daher ein  weiters Video wie Herr Prof. Harald Lesch die Zuschauer verarscht. Titel des Video:  Professor Lesch, die Sonne und der Klimawandel (Teil 1) https://www.youtube.com/watch?v=zg7W_4uzHiY

 Das besprochene Prof. Lesch Video: https://www.youtube.com/watch?v=zg7W_4uzHiY

Wollen wir uns nun mit Herrn Lesch etwas näher befassen und verlinken intern

Nicht nur wir setzen uns mit Herrn Lesch kritisch auseinander.

http://www.science-skeptical.de/blog/harald-lesch-haelt-einen-nichtssagenden-monolog-ueber-die-argumente-der-klimaskeptiker/0018489/

Ofener Brief an Herrn Prof.Harald Lesch.

Werter Herr Lesch,

erlauben Sie bitte einen Hinweis auf eine,  nach unserer Ansicht,  flegelhafte Entgleisung in einigen Ihrer Vorträgen. Dies zwar ganz im Sinne der Leitmedien und der linken politischen Gesinnung in Deutschland, aber trotzdem ist es einen flegelhafte Entgleisung. Es handelt sich, wie Sie mit entsprechenden Handbewegungen Trump, sie nennen ihn den großen Blonden, als verrückt erklären.

Eines der von uns beanstandeten Videos, trägt den Titel:Vortrag | Harald Lesch - Das Kapitalozän www.youtube.com/watch

Nun fragen wir Sie: Was hat Trump bisher schlimmes der Welt angetan. Was er mit seinem Land macht soll uns nicht angehen, er wurde vom Volk gewählt. Aber, als er verkündete das er seine Truppen aus Syrien abziehen will, rollten die Panzer von Erdogan schon gleich in Richtung Kurdengebiet. Trump pfiff Erdogan zurück: Wenn er weiterfahre, dann mach er ihn finanziell fertig. Hätte das Frau Merkel getan, dann wären die Schlagzeilen gewesen: Merkel verhindert Krieg. Weil aber der böse und verrückte Trump dies tat, war es für die Medien in Deutschland nur eine Randnotiz. Dann unternimmt Trump alles um mit Nordkorea Frieden zu bekommen.. Währen seine Vorgänger dauernd in kriegerische Konflikte verwickelt waren, hat sich Trump immer nur für Frieden bemüht.

Falls das alles Ihnen unbekannt ist, sehen Sie sich bitte dieses Video an, Sie können daraus viel lernen eventuell zu überlegen wenn Sie über eine Person herziehen:

Video trägt den Titel: Trump, der Unberechenbare entlässt Bolton.https://www.youtube.com/watch?v=CnlwQnbZvkU

Selbst Sandra Navidi lobt bei Markus Lanz vom 26 Januar 2017 zu Donald Trump Ab Minute 26:50

https://www.youtube.com/watch?v=CXz61rNDuK0

Wenn Trump so weitermacht dann wird er, was die internationale Bühne betrifft, noch der beste Präsident den die USA je hatte. Selbst Hans Werner Sinn gibt in einem Vortrag politisch unkorrekt  Trump teilweise Recht mit seinem Vorhaben den weltweiten Handel zu ordnen.

Bitten um Stellungnahme und grüße freundlichst

Paul Stubenruss

29.) Der CO2 Hysterie folgen bereits Geschäftsmodelle:

CO2 Zertifikate sind nicht nur für Konzerne lukrativ geworden, sondern es sind private Unternehmen die die bereits das Geschäftsmodell der mittelalterlichen Kirche durch den Ablasshandel entdeckt haben:

https://www.atmosfair.de/de/klimaschutzprojekte/

30.) Der Meinungskampf auf YouTube.

Videos die klar sagen was Sache ist:

Dr. Blex (AfD): Wind- & Sonnenkraft sind eine riesige Ver*rschung | Gespräch

https://www.youtube.com/watch?v=iXMue7wJbS0

   ---------------------------

Prof. Lesch und die Öffentlich Rechtlichen Medien - Wissenschaft oder rot-grünes Sprachrohr?

https://www.youtube.com/watch?v=HP3IhTemvig&t=958s

   --------------------------

Klimaforscher geben zu: Es gibt kein Experiment, unsere Modelle sind falsch

https://www.youtube.com/watch?v=p-IAJ-xasvA

    ------------------------

 Beginnt der Sturm? Terra X kapituliert!

https://www.youtube.com/watch?v=-Dmz2CEH-VQ&t=113s

   -----------------------

Prof. Rahmstorf verunglimpft italienische Forscher | Q postet wie verrückt

https://www.youtube.com/watch?v=d93bRsOaCrw

   ------------------------

Neue wissenschaftliche Enthüllungen zur Beeinflussung des Erdklimas

https://www.youtube.com/watch?v=kJRvNfR4PME

31.) Zu den Petitionsplattformen.

Allseits bekannte Petitionsplattform sind zum Beispiel  www.change.org   www.avaaz.org . Diese internationale Organisationen sammeln Unterschriften für Petitionen zu den verschiedensten Anliegen, ob es nun um den Verbot Glyphosat geht, um die Freilassung von Rackete oder eben auch um den Klimawandel. Unterschreiben kann man online und das jede Person. Es geht also nur um Personen die gleicher Meinung sind . Genannte Plattformen sind aber keine Hilfe um sich intensiv mit dem Klimawandel zu befassen und es bleibt bei Greta- gerechten und indoktrinieren Behauptungen.

 

Zuerst wird die kollektive Angst geschürt, dann kommen die Notstandgesetze und dann kommt die Diktatur.

Zerst wird Angst geschürt, dann kommen die Notstandgesetzte und dann kommt die Dikatur.

Nicht nur in Deutschland grassiert die CO2-Itis