Kolbenmotoren der Autos vs E-Antrieb.

Ist es wirklich bewiesen das E-Autos umweltfreundlich sind? Die Meinungen sind jedenfalls geteilt. Worüber nicht gesprochen wird. E-Autos haben wegen dem hohen Gewicht entsprechend große Reifen und diese Reifen haben Weichmacher die die Umwelt sehr belasten. Dann erzeugen sie Feinstaub und der wirkt sich auf das Klima aus.

Was wäre wenn mit Benziner oder Diesel weitergefahren würde, aber mit Geschwindigkeitsbegrenzung, USA macht es vor wobei dort wesentlich weitere Strecken gefahren werden. Allerdings, die Größe der US-Schlitten ist nicht zu empfehlen Dann braucht es keine Modeerscheinung das der Trend zu immer größeren SUV geht. In den Autos wird dann zuviel unnützes Zeug verbaut und das macht Gewicht, dazu zählt eine Motorenstärke die nur dem Ego des Besitzers dienlich ist und fast nie benötigt wird. Sind die Motoren überdimensioniert, dann muss es auch der Rest der Mechanik sein und Gewicht ist dann auch für den Verbrauch verantwortlich.

Wenn nun Elektroautos die Benziner, Diesel und Gaser durch E-Autos ersetzt werden sollen stellt sich die Frage ob es wirklich Sinnvoll ist noch gute Autos zu verschrotten oder ins Ausland zu verkaufen?

Nun eine Überlegung die die Klimakillergasfundamentalisten arg sprachlos zurücklässt: Nicht E-Autos retten die Welt sondern der gute alte Kolbenmotor mit Gasantrieb. Es wird nämlich behauptet, das Methan 20 x klimaschädlicher ist als CO2 . Das die Erde zur Zeit sich erwärmt ist unumstritten,gilt auch bei den Klimaleugnern. Nun ist es so, das enorme Mengen Methaneis in den Meerestiefen ruhen, die geschätzte Menge ist ein Vielfaches der bekannten Ölfelder. Enorme Mengen befinden sich weiterhin im Permafrost. Wenn sich die Welt weiter erwärmt gibt der Permafrost Methan frei und das Methaneis der Meere kommt hoch. Es gilt nun einen Teil dieser Gase ab zu fangen und möglichst viel mit den Autos zu verbrennen. Denn so kommt CO2 an Stelle von Methan in die Luft. Also lieber CO2 in die Luft als Methan das 20 mal schädlicher für das Klima ist. Also weg mit den E-Autos und weiter mit den Kolbenmotoren.


Geht Ihnen nun ein Licht wie absurd die CO2 Hysterie ist?

Obiger Text der E-Autos als Umweltkiller per Excellence definiert, ist nur eine logische Fortführung das CO2 nach der Greta-Hysterie für die Welterwärmung verantwortlich ist. Wir sagen nun das CO2 kein Klimagas ist und wenn CO2 Null Klimagas ist, dann ist auch Methan kein Klimagas, denn Null mal Null ergibt Null.